Stille Post Kinderspiele

© www.fotolia.de

Stille Post

Eine wichtige Nachricht, von Ohr zu Ohr weiter geflüstert … was am Ende dabei heraus kommt, hat meist wenig mit der ursprünglichen Botschaft zu tun und sorgt für schallendes Gelächter!

 

Vorbereitung

Platzbedarf:

  • wenig

Material:

  • keins

Vorbereiten:

  • Die Kinder werden in einen Kreis gesetzt und die Idee des Spiels erklärt.

 

So geht’s

  • Das erste Kind flüstert dem zweiten Kind ein Wort (bei kleineren Kindern ) bzw. einen Satz ins Ohr.
  • Dieses Kind flüstert das, wass es verstanden hat, dem rechten Nebenmann ins Ohr.
  • Nach und nach flüstern sich die Kinder reihum das Gehörte zu, bis das letzte Kind es zugeflüstert bekommen hat.
  • Das letzte Kind sagt laut, was es verstanden hat – das erste Kind sagt, wass es ursprünglich gesagt hatte.

 

Ideal sind lange, zusammengesetzte Wörter mit vielen “zisch”-Kauten (s, sch, ch) und Lauten die gern verschluckt werden (“n” statt “en”) oder Wörter die ähnlich wie andere Wöter klingen (Radius wird schnell zu Radio). Es schadet auch nicht, wenn man das erste Wort etwas undeutlich flüstert.

 

Beispielwörter:

(Schlamm-)Mischmaschinenschalter, Schlangenbeschwörerspezialflöte, Gespensterschauergeschichten, Waschmaschinenschlauchanschluss, Zerstreuungsradiusmessung, Salatgabel

Auch Bandwurmsätze und Zungenbrecher klappen bei diesem Spiel prima:

  • “Der Waschmaschinenschlauchanschluss passt schön zum Waschbeckenabfluss!”
  • “Der Postkutscher putzt den Postkutschkasten blank.”
  • “Des Schneiders Schere schneidet sehr scharf.”
  • “Schwarze Katzen kratzen mit scharfenTatzen.” “
  • “Zwischen zwei spitzen Steinen saßen zwei zischelnde Schlangen”
amazon-Tipp:
[amazon-grid asin="3833833890" fields="lg-image,title" columns="3"]
Ad:
Ad:

Ähnliche Inhalte