Kleine Raupe basteln

Kleine Raupe Nimmersatt basteln

Kuschelig wie manch eine echte Raupe! Zwei Pfeiffenreiniger werden zur kleinen Raupe und wer mag, darf ihr noch ein Blatt zum knabbern geben, damit sie satt wird.

„Ist die sĂŒĂŒĂŒĂŒĂŒĂŸ!“ Solch kleine Raupen verzĂŒcken Kinder und sie sind mit etwas Geschicklichkeit auch leicht selbst zu machen. Wer noch klein ist, braucht Hilfe beim Anfang aber der Rest ist dann nicht mehr schwer.

Material je Raupe:

  • 2 Pfeiffenreiniger in verschiedenen GrĂŒntönen (grĂŒn und rot, gelb oder blau geht natĂŒrlich auch)
  • optional: 2 schwarze Mini-Pompoms
  • optional: grĂŒnes Papier fĂŒr ein Blatt und einen Locher

Anleitung

  • Lege die beiden Pfeiffenreiniger auf einander und rolle sie gemeinsam zu einer sehr kleinen Schnecke auf.
  • Wickle nun einen Pfeifenreiniger spiralförmig um den anderen Pfeiffenreiniger, bis zum Ende.
  • Wenn Du es wie im vorigen Schritt beschreiben gemacht hast, bleibt am Ende ein Rest nicht umwickelter Pfeiffenreiniger schneide ihn ab. (Alternativ: Schneide ein StĂŒck von einem unbenutzten Pfeiffenreiniger ab)
  • Stecke das abgeschnittene StĂŒck durch die Schnecke, die den Kopf darstellt und biege es nach oben: Die FĂŒhler!
  • Wer möchte, kann nun noch kleine schwarze Minipompons als Augen ankleben, kleine Wackelaugen sind auch eine Möglichkeit.
  • Aus einem StĂŒck grĂŒnem Papier ein Blatt ausschneiden und mit einem Locher mehrere Löcher am Rand hinein stanzen.
  • Die Raupe nun durch die Löcher auf und ab biegen (siehe Foto-Anleitung).
Tipp: Die Raupe bekommt eine schöne auf und ab Rundung, wenn man sie ĂŒber einen Kugelschreiber oder Bleistift biegt.

Mehr zum Thema / Motto

, ,
Nach oben scrollen