cakepops herstellen

© Kindergeburtstag-planen.de

Cakepops

Cake-Pops sind kleine Kuchen am Stil die extrem lecker und (nicht nur bei Kindern) sehr beliebt sind … einfach zum Anbeißen. Cakepops machen ist nicht schwer und sie halten sich länger als manch andere Kuchenware. Hier eine generelle Anleitung:

 

Vorbereitungszeit

Plane folgende Zeiten zusätzlich ein:

  • Zubereitung, Back- und Auskühlzeit eines Kuchens (je nach Kuchen verschieden)
  • 2 x 20 Min. Kühlzeit für die Cake Pops
  • Trockenzeit für die Glasur

Cake Pops: Mit mehr Übung geht es schneller, plane für die ersten Cakepops mehr Zeit ein!

 

Zutaten

  • fertig gebackener Rührkuchen (z.B. aus der Packung)
  • Schoko-Frischkäse-Topping (für bestes Resultat), alternativ Frischkäse + Marmelade oder einfach Nutella oder fertiges “Frosting” verwenden 
  • Kuvertüre (weiß oder braun) optional Speisefarbe in Pulverform(! siehe unten rechts) oder farbiges “candy coating” aus dem USA-online Shop
  • einen Styroporblock oder alternativ einen Schuhkarton
  • 30 – 40 Lolliestiele
  • Evtl. bunte Streusel, bunter Deko-Zucker, …

 

 

Anleitung fürs Cakepops machen

Den “Teig” herstellen:

  • Den Kuchen in mehrere große Stücke teilen und über einer Schüssel je ein Stück Kuchen in jede Hand nehmen.
  • Beide Kuchenstücke nun an einander reiben, so dass viele sehr feine Krümel entstehen. Den gesamten Kuchen auf diese Weise zuerkrümeln.
    cakepops machen
  • Nun ein wenig vom Topping hinzu fügen und mit den Krümeln vermengen.
  • Nur so viel Topping verwenden, bis die Masse eine Konsistenz hat, die etwas fester ist als die von Play-Doh-Knete.
  • Nun gleich große Kugeln formen, die ungefähr die Größe von Walnüssen bzw. kleinen Hackbällchen haben.
  • Die Kugeln neben einander auf ein Tablett legen und für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

 

Kuvertüre schmelzen:

  • Kuvertüre zerkleinern und entweder bei geringer Wattzahl vorsichtig in der Mikrowelle (darf nicht zu heiß werden!) oder in einem Topf über einem Wasserbad schmelzen lassen.
  • Für farbige Kuvertüre “Candy Melts” verwenden

 

Cakepops machen:

  • Die Kuvertüre in ein tiefes Gefäß geben.
  • Einen Lolliestiel kurz mit der Spitze in die Kuvertüre tauchen, dann in eine der Kuchen-Kugeln stecken – nicht tiefer als bis zur Kugel-Mitte!
  • Wenn alle Kugeln einen Stiel haben, noch einmal für 10 min. kalt stellen (nicht ins Gefrierfach, sonst werden sie zu kalt und die Glasur gelingt nicht!).
  • Die Cake-Pops nun einen nach dem anderen in die Kuvertüre tauchen, nicht damit umrühren sondern den Stiel vorsichtig drehen bis alle Seiten bedeckt sind und dann vorsichtig heraus nehmen.
  • Den Cake-Pop in den Styroporklotz stecken.
     
  • Evtl. mit Streuseln o.ä. verzieren und dann trocknen lassen.
     

 

Wenn Cake-Pops vollständig bedeckt sind, halten sie sich ca. 1 Woche, evtl. länger.

 

Nützliche Tipps:

  1. Du kannst auch Restkuchen von Feiern einfach einfrieren und wieder auftauen sobald Du Cake Pops machen willst.
  2. Hilfreiche Werkzeuge beim glasieren sind Zahnstocher, kleine Löffeln und Messer.
  3. Um überflüssige Kuvertüre besser abtropfen zu lassen, den Cake Pop am Stiel leicht hin und her drehen und auf der Handkante der anderen Hand sehr vorsichtig gegen schlagen.

 

 

amazon-Tipp:
yagma Cake Pop Glasur - Candy…
Cakepops: 25 witzige Rezepte für originelle…
Ad:
Ad:

Ähnliche Inhalte