Weihnachtssterne

© Kindergeburtstag-planen.de

Weihnachtssterne aus Zweigen

Ad:

Diese frostigen Zweige bilden Weihnachtssterne aus der Natur. Das Finden der Zweige kann Teil der Feier sein oder Du bereitest schon alles vor für eine gemütliche Bastelrunde im Warmen.

  • Material für je 1 Weihnachtsstern

    • 5 dünne, gerade Zweige
    • Heißklebepistole
    • Holzleim in kleinem Pappbecher
    • Borsten-Pinsel
    • Epsom Salz
    • großen, tiefen Teller oder Backblech
    • Paketband
    • 1 kleinen Deko-Anhänger, evtl. aus Salzteig selbst hergestellt
    • Karo-Band
  • Vorbereiten

    • Mit einer kleinen Rosenschere die Zweige in der Natur von toten Ästen abschneiden.
    • kleinere Verästelungen abtrennen.
  • So geht’s

    • Lege zwei Zweige zu einer V-Form aneinander.
    • Einen weiteren Zweig am anderen Ende eines der Zweige anlegen und wiederum ein V bilden.
    • Jeweils einen Zweig an ein Ende anlegen und zu einem V-verbinden bis der fünfte Zweig an einem andern Zweig endet (siehe Fotos)
    • Mit Heißkleber nun die Zweige überall dort aneinander kleben, wo sie sich berühren.
    • Den Stern nun auf der Oberseite mit Holzleim bepinseln.
    • In einen großen Teller oder Backblech das Epsom-Salz geben.
    • Den Stern mit der Klebefläche in das Epsom-Salz drücken.
    • Wenn das Salz nicht alle Klebeflächen erreicht, einfach Epsom-Salz auf die Flächen streuen.
    • Trocknen lassen und den Vorgang mit der Rückseite wiederholen.
    • Mit Paketband die Außenverbindungen umwickeln.
    • Den Deko-Anhänger mit Heißkleber an einen der Quer-Zweige kleben.
    • Mit dem Karoband eine dekorative Schleife an der Oberseite der Weihnachtssterne anbringen.
Hinweis

Der Holzleim trocknet und wird durchsichtig, das Epsom-Salz sieht dann aus wie Raureif!

 

Ad:

Ähnliche Inhalte