Weihnachtssterne

© Kindergeburtstag-planen.de

Weihnachtssterne aus Zweigen

Diese frostigen Zweige bilden Weihnachtssterne aus der Natur. Das Finden der Zweige kann Teil der Feier sein oder Du bereitest schon alles vor für eine gemütliche Bastelrunde im Warmen.

  • Material für je 1 Weihnachtsstern

    • 5 dünne, gerade Zweige
    • Heißklebepistole
    • Holzleim in kleinem Pappbecher
    • Borsten-Pinsel
    • Epsom Salz
    • großen, tiefen Teller oder Backblech
    • Paketband
    • 1 kleinen Deko-Anhänger, evtl. aus Salzteig selbst hergestellt
    • Karo-Band
  • Vorbereiten

    • Mit einer kleinen Rosenschere die Zweige in der Natur von toten Ästen abschneiden.
    • kleinere Verästelungen abtrennen.
  • So geht’s

    • Lege zwei Zweige zu einer V-Form aneinander.
    • Einen weiteren Zweig am anderen Ende eines der Zweige anlegen und wiederum ein V bilden.
    • Jeweils einen Zweig an ein Ende anlegen und zu einem V-verbinden bis der fünfte Zweig an einem andern Zweig endet (siehe Fotos)
    • Mit Heißkleber nun die Zweige überall dort aneinander kleben, wo sie sich berühren.
    • Den Stern nun auf der Oberseite mit Holzleim bepinseln.
    • In einen großen Teller oder Backblech das Epsom-Salz geben.
    • Den Stern mit der Klebefläche in das Epsom-Salz drücken.
    • Wenn das Salz nicht alle Klebeflächen erreicht, einfach Epsom-Salz auf die Flächen streuen.
    • Trocknen lassen und den Vorgang mit der Rückseite wiederholen.
    • Mit Paketband die Außenverbindungen umwickeln.
    • Den Deko-Anhänger mit Heißkleber an einen der Quer-Zweige kleben.
    • Mit dem Karoband eine dekorative Schleife an der Oberseite der Weihnachtssterne anbringen.
Hinweis

Der Holzleim trocknet und wird durchsichtig, das Epsom-Salz sieht dann aus wie Raureif!

 

Advertisements